Smoothies für den Sommer

Drei Smoothies im Einmachglas für den Bootsspass

Featured Post von Karine Furrer – karinefurrer.com.

Zu jeder Tageszeit gibt es den passenden Smoothie und die Auswahl an möglichen Frucht- und Gemüsekombinationen ist beinahe unerschöpflich. Gemixt kann werden was schmeckt und bestenfalls saisonal in den Läden angeboten wird. Beigemischte Getreideflocken, Samen oder Proteinpulver werten die Smoothies zu ausgewogenen Snacks oder kompletten Mahlzeiten auf. Ich experimentiere immer wieder gerne mit verschiedenen Zutaten. Meine drei aktuell absoluten Lieblingsrezepte möchte ich euch aber nicht vorenthalten.

Abgesehen davon dass die farbenfrohen Getränke super schön anzusehen sind und nur schon daher – wie ich finde – schnell gute Stimmung verbreiten, sind sie eine optimale Möglichkeit dem Körper die tägliche Ration an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidanten zuzufügen.

Die Zubereitung ist bei allen meinen Smoothies gleich und so simpel: Alle Frucht- und Gemüsezutaten werden in Stücke geschnitten und bestenfalls gefroren mit den übrigen Zutaten in einem leistungsstarken Mixer kräftig gemixt. Wer die Konsistenz eher flüssig mag, gibt beliebig Wasser oder Kokoswasser hinzu. Für mich ist es aber kein richtiger Smoothie, wenn das Strohhalm nicht drin stehen bleibt, oder was meint ihr?

Mein Tipp: Früchte und Gemüse friere ich portionsweise in Gefrierbeuteln ein. Ein Beutel beinhaltet dann gleich alle festen Zutaten für einen Smoothie und somit ist dieser besonders schnell zubereitet und ich gehe auf Nummer sicher, dass ich alle Zutaten für meine Lieblingssmoothies bereit zum Mixen zu Hause habe.

Sommergetränk im Mason-Glas

Wake me up-Smoothie

Dieser Smoothie hat alles drin was man für einen guten Start in den Tag braucht und macht aufgrund der Getreideflocken und des Joghurts lange satt. Ich verwende dafür am liebsten eine 5-Kornmischung. Ihr könnt aber auch einfach Haferflocken nehmen. Heidelbeeren und Kirschen können durch beliebige Beeren ersetzt werden.

Zutaten für 2 Portionen:

2dl Cranberrysaft (ungezuckert); 2 Becher (ca. 300g) Nature- oder Sojajoghurt; 50g Heidelbeeren; 100g Kirschen; 60g Getreideflocken.

Fruchtsmoothie in grün

Give me green-Smoothie

Dieser Smoothie eignet sich besonders als kleiner Nachmittagsnack. Er enthält bei wenigen Kalorien viele Ballaststoffe und gesunde Fettsäuren der Avocado, die lange sättigen und die Aufnahme der fettlöslichen Vitamine in den Körper begünstigen. Die Säure des Apfels und der Zitrone harmoniert bei diesem Smoothie super mit der Süsse der Reismilch.

Zutaten für 2 Portionen:

ein grüner, säuerlicher Apfel; eine Gurke; eine Avocado; Saft einer Zitrone; 4dl Reismilch mit Mandeln (ungesüsst); 20 Basilikumblätter.

Smoothie im Einmachglas

Yellow Sunset-Smoothie

Dieser Smoothie trinke ich oft nach dem Sport. Er enthält eine Extraportion Proteine, die den Muskelaufbau und die Regeneration begünstigen. Die Gewürzwurzeln Ingwer und Kurkuma sind unter anderem dafür bekannt, dass sie den Stoffwechsel und die Fettverbrennung anregen. Ihr könnt dafür entweder Teile der frischen Wurzeln oder den Direktsaft daraus verwenden. Die Kurkuma verwende ich manchmal auch gemahlen als Pulver. Sie gibt dem Smoothie zusammen mit der Mango die schöne goldgelbe Farbe.

Zutaten für 2 Portionen:

2dl Ananas- oder Orangensaft; 200g Mango; eine mittelgrosse Banane (ca. 100g); 40g Reisproteinpulver (geschmacksneutral); 4dl Sojamilch; je ein Stück Ingwer- und Kurkumawurzel oder je 2 Esslöffel Saft daraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.